F&E

Die Tätigkeiten des Baulabors im Bereich F&E (Forschung und Entwicklung) gliedern sich in:

 

Derzeit werden folgende Projekte im Baulabor durchgeführt:

CON_FIT

Performanceorientierter Einsatz faser‐ und textilbewehrter hochfester Betone zur strukturellen Tragwerksertüchtigung

Inhalt:

Der Fokus des Projektes liegt darauf, für bestehende Bauwerke geeignete Verstärkungs-verfahren auf Basis performanceorientierter Kombinationen von hoch- und ultrahochfesten Betonen mit modernen Bewehrungstechnologien zu untersuchen und der österreichischen Bauindustrie zugänglich zu machen. Die Bewertung erfolgt unter den Aspekten Tragfähigkeit, Gebrauchstauglichkeit, Dauerhaftigkeit und Anwenderfreundlichkeit in der Applikation, sowie den Kriterien einer nachhaltigen Ertüchtigung, inkludierend auch ökologische Gesichtspunkte.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier oder wenden Sie sich direkt an den Projektleiter Norbert Randl.

CoNNa

Construction Needs Nature

Inhalt:

Die Konfliktpunkte Naturschutz, Raumverbrauch und Ressourcenknappheit stehen im Vordergrund der Forschungsgruppe. Die dahingehend entwickelten Fragestellungen sind die Entwicklung von Umsetzungspraktiken, den Naturschutz auf Baustellen zu etablieren, wie auch das Thema Naturbewusstsein über die Begriffe starke Nachhaltigkeit, nachwachsende Rohstoffe, Ressourcenschonung und Umweltschutz in praktikable Anwendungsalgorithmen für die Planung und Ausführung von Bauwerken zu überführen. Die daraus erarbeiteten Lösungsansätze werden streng vernetzt auf europäischer Ebene verbreitet. Das daraus resultierende Ziel ist die Schaffung eines Expertenzentrums für natürliches Bauen und damit auch dessen Ausbildung.

Weitere Informationen finden Sie hier oder kontaktieren Sie direkt den Projektleiter Martin Schneider.

FuCoSo Future Concrete Solutions
Inhalt:

Im Mittelpunkt steht die Weiterentwicklung leistungsfähiger, robuster Hochleistungsbetone für ästhetisch anspruchsvolle Bauweisen. Zielsetzungen sind u.a. die technische Umsetzbarkeit in Österreich und die Berücksichtigung einer ökonomisch vertretbaren Bauweise zur nachhaltigen Gestaltung der Umwelt. Qualitätssichernde Maßnahmen und  moderne Technologien des Bauwerksmonitoring sollen langfristig die angezielte Performance über den Lebenszyklus der Bauwerke sicherstellen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier oder wenden Sie sich direkt an den Projektleiter Norbert Randl.