Leitbild Baulabor

Unsere Vision:

 

Das Baulabor der FH Kärnten sieht sich als Forschungszentrum und wissenschaftlicher Unternehmenspartner in den Bereichen Konstruktiver Ingenieurbau, Baustofftechnologie und Bauphysik, sowie als hochschulische Ausbildungsstätte für Studierende des Studienbereichs Bauingenieurwesen & Architektur mit Fokus auf aktuelle Themen mit technischer, ökonomischer und ökosozialer Relevanz.

Qualitätspolitik

Das Baulabor der FH Kärnten ist ein zertifiziertes Prüfinstitut (ISO 9001, Systemcert) und die Sicherstellung hoher Qualität hat oberste Priorität. Daher werden Ergebnisse und Arbeitsprozesse laufend reflektiert und durch kontinuierliche Verbesserungen der Arbeitsabläufe und extern überwachte moderne Prüfeinrichtungen stets weiter optimiert.

Umgang mit Ergebnissen

Jegliche aus der Forschung oder einer Dienstleistung gewonnene Information wird streng vertraulich gehandhabt und ohne ausdrücklichen Wunsch/Zustimmung der Auftraggeber nicht an Dritte weitergegeben bzw. veröffentlicht. Zudem ist in allen Bereichen des Baulabors (Konstruktiver Ingenieurbau, Baustofftechnologie, Bauphysik) die Wahrung der Unparteilichkeit und Integrität verpflichtend.

Forschung

Die praxisorientierte Erforschung zukunftsorientierter Themenstellungen mit technischer, ökonomischer und ökosozialer Relevanz auf nationaler und internationaler Ebene, verbunden mit der Dissemination des Wissens über einschlägige Plattformen, Kongressauftritte und Fachartikel, soll zur nachhaltigen Weiterentwicklung der betreffenden Forschungsfragen auf wissenschaftlicher Basis beitragen. Hierbei werden häufig neue innovative Ansätze zur Lösung von Problemstellungen im öffentlichen Forschungsfeld, aber darüber hinaus auch in Zusammenarbeit für und mit Industriepartner/-n, angewandt. Die Unabhängigkeit der Forschung, die Objektivität der experimentellen Untersuchungen und die Orientierung am Stand der Wissenschaft sind hierbei bestimmende Leitgedanken. Leistungsfähige Prüfeinrichtungen und hochwertige messtechnische Ausrüstungen und Sensorik erlauben die Durchführung von Kleinkörper- und Bauteilversuchen auf höchstem Qualitätsniveau.

Lehre

Durch die Einbindung des Baulabors in die Ausbildung der Studierenden und die Durchführung von Projekt- sowie Abschlussarbeiten im Zuge von Forschungsprojekten kann eine qualitativ hochwertige Lehre bei individueller Betreuung angeboten werden. Studierende können sich darüber hinaus in relevante Einzelfragestellungen einarbeiten und diese erforschen. Nach dem Prinzip „Learning by Doing“ sind ihnen im Baulabor hierbei nahezu keine Grenzen gesetzt.

F&E-Dienstleistung

Das Dienstleistungsangebot richtet sich nach den Bedürfnissen der Auftraggeber und wird im Regelfall im ISO 9001-zertifizierten Bereich abgewickelt. Offenheit besteht auch stets für neue, nicht alltägliche Anfragen bzgl. Prüfleistungen. Ständige Aktualisierungen des Angebots und der Equipments sorgen für eine garantierte Abwicklung nach dem Stand der Technik. Die Ausführung der Aufträge erfolgt zeitnah und mündet in detaillierte und objektive Prüfberichte.

Ressourcenmanagement, Arbeitsweise und Team

Wir anerkennen die im Baulabor tätigen Mitarbeiter als wertvollste Ressource und investieren laufend in deren Weiterentwicklung und Expertise. Nachhaltiger wertschöpfender Umgang mit allen Ressourcen (Personal, Verbrauchsgüter und Prüfeinrichtungen) bestimmt die vorausschauende Planung und Abwicklung von Projekten. Das wissenschaftliche Team des Labors garantiert durch die Mitarbeit in nationalen und internationalen Normenvereinigungen und Verbänden, sowie auch im Zuge seiner Aufgabe als Ausbildungszentrum, die stete Ausrichtung und Orientierung am neuesten Stand der Technik. Kreativität einerseits sowie methodische, präzise und interdisziplinäre Arbeitsweise andererseits garantieren die bestmögliche Umsetzung von Projektzielen.