Lange Nacht der Forschung 2018- wir waren dabei :-)

Kurzmitteilung

 Das Baulabor der FH Kärnten war heuer wieder bei der Langen Nacht der Forschung in Klagenfurt dabei und durfte sich über zahlreiche Interessierte freuen.

Das Thema unseres Standes war heuer „Die Erben der Zukunft – wie geht die Bauindustrie mit dem Wandel der Zeit um?“. Ziel war es den Besuchern das breitgefächerte Aufgabengebiet des Bauingenieurwesens aufzuzeigen und Interesse für diesen Berufszweig zu wecken. Weiter stellten wir verschiedenen Forschungsprojekte vor und zeigten einige zerstörungsfreie Prüfmethoden von Bauteilen, welche auch vor Ort von den Besuchern ausprobiert werden durften.

Wir danken allen Besuchern für die angeregten Unterhaltungen und für das entgegengebrachte Interesse an unseren Tätigkeiten!

9. Carbon- & Textilbetontage- wir waren dabei

Kurzmitteilung

„Die Crème de la Crème der deutschen Bauwirtschaft traf sich am 26. und 27. September in Dresden. Der Anlass: Die 9. Carbon- und Textilbetontage. Carbonbeton ist die korrosionsbeständige und nachhaltige Alternative zu Stahlbeton. Das Verbundmaterial aus Hochleistungsbeton und Bewehrung aus Kohlestofffasern revolutioniert aktuell die Baubranche und bietet zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten auch für Architekten. Die Tagung des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierten Projektes C³ – Carbon Concrete Composite und des TUDALIT e. V. fand im Herzen Dresdens statt, im Hotel Hilton, das sich in der unmittelbaren Nähe des Wahrzeichens von Dresden – der Frauenkirche – befindet.

Über 300 Teilnehmer haben diese Tagung zum Anlass genommen, um in die Landeshauptstadt zu reisen. Gute Gründe gab es zur Genüge.“ 

(Quelle: https://www.carbon-textilbetontage.de/)

Wir konnten sehr viel Neues erfahren und nette Bekanntschaften machen- Vielen Dank 🙂

©baulaborvillach

BIG GREEN CHALLENGE der FH Kärnten

Kurzmitteilung

GO GREEN Challenge „Wer ist der Baustoffexperte?“

Die FH Kärnten ist heuer bei der GO GREEN Messe im Rahmen der Herbstmesse in Klagenfurt dabei und wird die Pärchen zum Schwitzen bringen:

Hintergrund: Der Bausektor verbraucht am meisten Ressourcen weltweit. Der Einsatz von nachhaltigen Materialien und die Betrachtung des sogenannten Lebenszykluses werden immer mehr in den Vordergrund gerückt. In diesem Lebenszyklus wird die Herstellung, sowie auch das Rezykling eines Baustoffes analysiert. Bei sogenannten Verbundwerkstoffen bzw. Verbundsystemen, ist die Wiederverwendung schwieriger, da die Baustoffe voneinander getrennt werden müssen, um sie aufbereiten und so auch wiederverwenden zu können.

Challengeobjekt: Ein Ausschnitt eines Wärmedämmverbundsystems, bestehend aus Stahlbeton, Kleber, Dämmung, Verbunddübel, Spachtelmasse mit Gitter und Edelputz

Aufgabe: Zerlegen des Verbundsystems in die Einzelkomponenten mit einer maximalen Strukturgröße der Brocken von 3cm.

Bewertung: Wer die meisten Kleinteile hat, gewinnt.

Ausstattung der Paare: Mäntel, Sicherheitsbrille, Mundschutz, Handschuhe, Gehörschutz, Meißel, Schlegel, Bauhacke

Es wird laut, es wird schmutzig, es wird Spaß machen 🙂

 

Bündnis mit der Zukunft am Innovationskongress 2017 in Villach

Kurzmitteilung

„In der chinesischen Numerologie steht die Ziffer 8 für Glück. Lassen Sie den 8. Innovationskongress in Villach von 14. bis 16. November 2017 zum Glücksfall für Ihre persönliche Entwicklung, Ihre Karriere oder Ihr Unternehmen werden. Als Transportmittel in Ihre Zukunft dient dabei das derzeit wohl heißeste Thema in Wirtschaft und Gesellschaft: Digitalisierung.

Am InnovationDay werden Größen wie Ken Segall, der an der Seite von Steve Jobs jahrelang als kreativer Geist für Apple tätig war oder Prof. Christian Seelos von der Stanford University zu bewundern sein.“ [www.innovationskongress.at]

Bild-Quelle: www.innovationskongress.at

Programmdetails und weiter Informationen finden Sie hier